Übernachten mal anders: Kapselhotel in Tokyo

Globesurfing

IMG_3602IMG_3599

Um die Zeit zum Anschlussflug von Tokio nach Manila zu überbrücken, übernachte ich im Nine Hours – einem Kapselhotel im Tokio Narita Airport. Alles ist natürlich wieder super organisiert und sehr sauber. Man bekommt einen eigenen Spinnt und natürlich seine eigene Kapsel. Es fühlt sich ein bisschen an, als würde man sich auf die nächste Mars-Mission begeben oder in die Zukunft reisen, wenn man es sich in der bequemen Schlafkapsel gemütlich macht. Meeresrauschen, kostenlosen Internet und beheizbare Klobrillen sind inklusive – einfach genial. Es sind nur ein paar Schnarchgeräusche vom Nachbarn zu hören, aber es gibt ja Ohropax. Ansonsten lässt es sich hier echt gut schlafen und es ist eine coole Erfahrung.

Das soll die letzte kleine Anekdote aus Japan gewesen sein. Ich habe nach Deutschland jedenfalls mein neues Lieblingsland gefunden. Japan ist super!

Ursprünglichen Post anzeigen

Standard

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s